Gottesfest vom 04. Juni 2022

Am 04. Juni 2022 haben wir ein spezielles Gottesfest zusammen gefeiert. Das Komitee des Spielplatzfestes in Staldenried hat uns für die Segnung eingeladen. Mit 10 Kindern haben wir zuerst im Pfarreisaal folgendes Gebot angeschaut:

Du musst nicht alles haben, was die anderen auch haben – neidisch, eifersüchtig sein. Jeder kennt dieses Gefühl. Mit einem Rollenspiel haben wir in das Thema eingeführt und die Kinder mit ihren Erfahrungen ergänzt.

Wir haben zusammen das Thema der 10 Gebote abgeschlossen und Materialien fertig gestellt und sind dann mit den Kindern zum Spielplatz gelaufen. Dort haben wir mit bunten Tüchern das Regenbogenlied gesungen und jedes Kind, das wollte, hat einen Wunsch für das Zusammensein auf dem Spielplatz ausgesprochen.

Vertrau auf mich, deinen Gott, ich hab dich lieb. Vertrau auf mich, deinen Gott, ich gebe dir, was du brauchst – Worte, die alles zusammenfassen, wie wichtig der liebe Gott für uns ist.

Wir danken allen Eltern und Kindern für das Mitmachen, wie auch dem Herrn Pfarrer Dolphy und dem Pfarreirat für die stetige Unterstützung. Herzlichen Dank für die Einladung in Staldenried. Wir freuen uns auf den Abschluss am 26. Juni 2022 – dort wartet eine kleine Überraschung von unserem Thema auf die Kinder.

Véronique Werlen und Susanne Bax

Gottesfest 19. Februar 2022

Am 19. Februar 2022 haben wir ein Gottesfest  zusammen gefeiert. Da im Januar kein Gottesfest stattfinden konnte, haben wir dieses Mal zwei Gebote von unserem Jahresthema angeschaut

Tu keinem Menschen einen Schaden an – wir kennen das Gebot «du sollst nicht morden» und Lass deine Freunde nicht im Stich – bei den Erwachsenen «du sollst nicht ehebrechen».

Zwei sehr wichtige Gebote für uns Menschen. Anhand eines Rollenspiels haben die Kinder gesehen, was mit Kindern passiert, wenn sie einander schaden und diese beim Spielen ausschliessen. Jeder hat sich vor dem lieben Gott für etwas entschuldigt, was er einem Kind oder einem Erwachsenen zugefügt hat. Dazu haben die Kinder einander ein Herz mit Fingerabdrücken geschenkt, damit sie wissen, dass in schwierigen Momenten niemand alleine ist. Wir sind füreinander da.

Zum Schluss sind wir in die Kirche für den Segen Gottes gegangen. Kinder haben dort unsere Gebote kurz vorgestellt und zusammen haben wir ein Lied gesungen.

Wir danken allen Eltern und Kindern für das Mitmachen, wie auch dem Herrn Pfarrer Dolphy und dem Pfarreirat für die stetige Unterstützung.

Véronique Werlen und Susanne Bax

Gottesfest 04.12.2021

Am 04. Dezember 2021 haben wir mit 18 Kindern das vierte Gottesfest in diesem Schuljahr zusammen gefeiert.  Das Thema – unsere 10 Gebote – begleitet uns dieses Jahr.

Dieses Mal haben wir das vierte Gebot zusammen besprochen, du sollst Mutter und Vater ehren. In der Kindersprache bei uns: Mit Mama und Papa bin ich froh. Wir haben eine Geschichte dazu aus der Kinderbibel von Rut und Noomi gehört. Die Kinder haben erzählt, wie sie gute Dinge für ihre Eltern tun können. Wir haben den Kindern Tipps gegeben, wie sie reagieren können, wenn es auch mal schwierig mit den Eltern ist oder sie die Entscheidung ihrer Eltern nicht nachvollziehen können.

Zum Schluss haben die Kinder einen kleinen Bilderrahmen für ein Familienfoto und einen Schutzengel gebastelt, als Zeichen, dass die Familie beschützt wird.

Wir freuen uns auf die nächsten Gottesfeste 2022 und danken allen Eltern und Kindern für das Mitmachen.

Véronique Werlen und Susanne Bax

Gottesfest 18.12.2021

Am 18. September 2021 haben wir zusammen mit 16 Kindern das Gottesfest im alten Schulhaus gefeiert. Vier Kinder aus der 1H Stalden und Staldenried haben wir neu bei uns in der Gruppe willkommen heissen dürfen.

Das Thema – unsere 10 Gebote – wird uns während des Schuljahres 2021/2022 begleiten. Die 10 Gebote werden auf einer Kindersprache und mit kreativen Ideen den Kindern nähergebracht.

Dieses Mal haben wir zusammen die Geschichte von Moses von der Entstehung der 10 Gebote erzählt. Zudem haben wir das erste Gebot besprochen: Du bist unser Gott, du bist immer für uns da. Wir dürfen auf unseren lieben Gott vertrauen. Er begleitet uns bei schönen, wie auch schwierigen Momenten. Es ist wichtig, dass wir an den lieben Gott glauben, dies gibt uns im Leben Kraft und kann uns den Weg weisen. Die Kinder haben für sich gezeichnet, wie sie sich ihren lieben Gott vorstellen als Erinnerung ans Gebot.

Zum Schluss sind wir in die Kirche gegangen und unser neue Pfarrer Dolphy hat uns zusammen mit der Gemeinde den Segen gegeben.

Wir freuen uns auf die nächsten Gottesfeste und danken allen Eltern und Kindern für das Mitmachen.

Véronique Werlen und Susanne Bax

© Copyright - St. Michaelspfarrei Stalden | powered by BAR Informatik