Weg Worte

Es gibt Augenblicke in unserem Leben, die uns zu einer Aus-Zeit herausfordern:

Uns Zeit nehmen, Zeit zu teilen, Zeit zu verschenken.

Hanspeter Betschart, Kapuziner

Wo hole ich Kraft in der Corona-Zeit?

Man spricht von Kraftorten.

Es geht auch ein biblisches Kraftwort: Fürchte dich nicht!

Raphael Grolimund, Kapuziner

Die aktuelle Ausnahmesituation bietet uns allen nicht nur Einschränkungen,

sondern auch die Chance zur Einkehr:

äusserlich gebotene und innerlich angebotene Ein-kehr.

Niklaus Kuster, Kapuziner

Warum gibt es Krankheiten in der Mehrzahl,

Gesundheit aber nur in der Einzahl?

Walter Ludin, Kapuziner

Jesus ist auferstanden. Die Wundmale bleiben.

Wir werden auch Covid-19 überstehen.

Mit welchen Wunden werden wir umgehen müssen?

George Franz Xavier, Kapuziner

Cleveres Virus, setzt sich gegen alle Bekämpfung durch.

Genialität der Schöpfung! Ich traue sie auch «dem Guten» zu!

Josef Haselbach, Kapuziner

Es ist ein Unterschied, ob ich in dieser Corona-Zeit nur das Leidvolle,

Belastende wahrnehme

oder auch die spontane Hilfe und das Engagement unzähliger Leute.

Die Menschlichkeit spriesst – in allen Farben!

Paul Meier, Kapuziner

Vorher hiess Solidarität zu Hause bleiben.

Jetzt immer mehr gemeinsam und achtsam auf dem Weg.

Adrian Müller, Kapuziner

Hier der Link zu diesem Text als PDF

© Copyright - St. Michaelspfarrei Stalden | powered by BAR Informatik